nerdism

Meine persönliche Perlbuch-Hitparade

Da ich in jedem meiner Perlkurse darüber spreche, welche Bücher ich am heißesten empfehlen würde, wenn ich gefragt werden würde, stelle ich diese Liste einfach mal hier vor. In die engere Auswahl kamen ausschließlich Bücher, die ich selbst auch im Bücherregal (und damit in Benutzung) habe.

Platz 5: Programming Perl

Der Klassiker von Larry Wall, Tom Christiansen und Jon Orwant. Mittlerweile in der 3. Auflage und auch in Deutsch zu haben. Wurde bei mir allerdings mittlerweile durch die eingebaute Dokumentation abgelöst (apt-get install perl-doc)

Cover: Programming Perl

Platz 4: Perl Cookbook

Auch ein Klassiker von Tom Christiansen und Nathan Torkington. Eine Fundgrube voll mit Praxisbeispielen. Der Aufbau in “Problem – Lösung – Diskussion der Lösung” ist Vorbild für eine ganze Reihe weiterer “Kochbücher”. Mittlerweile auch für Perl 5.8 und in Deutsch zu haben. Bis vor Kurzem meine Nummer 1!

Cover: Perl Cookbook

Platz 3: Object-oriented Perl

Alles was man zur Objekt-orientierten Programmierung wissen will – und man wird richtig Spaß damit haben. Geschrieben von Damian Conway.

Cover: Object-oriented Perl

Platz 2: Testing Perl – A Developer’s Notebook

Ein tolles Buch – allererste Adresse für alle, die ihre Software auch selbst testen wollen! Von Ian Langwoth und chromatic.

Cover: Testing Perl

Platz 1: Perl Best Practices

Das “Must have” für jeden Perl-Programmierer, geschrieben von Damian Conway. Er kompiliert das gesammelte Erfahrungswissen der Perl-Gemeinde beim Schreiben von wiederverwendbaren Codes. Lest das!

Cover: Perl Best Practices

Autor

Ich bin Softwareentwickler und derzeit vor allem mit PHP und Webanwendungen beschäftigt. Nach 10 Jahren mit Drupal habe ich mich gerade frisch in Laravel verliebt. Jenseits dessen verteilen sich meine digitalen Interessen zwischen Python, diversen Linuxen und macOS.