macworld

Störungsfreies Schreiben

Es fällt mir manchmal schwer, konzentriert längere Texte zu schreiben. Auch solche Zeitmanagementtechniken wie „Kurzzeitwecker“ (Stichwort: Pomodoro Timer) waren dabei keine Hilfe. Dann habe ich mich gewundert, warum ich lieber zum iPad mit seinen einfachen Editoren greife, statt mich ans Notebook mit dem mir wohlvertrauten Vim-Editor zu setzen.

Ich habe die Ablenkungen am Bildschirmrand (all die Notifications) als Problem ausgemacht und mich dann mit „distraction free writing“ und Fullscreen Editoren beschäftigt. Und eine umfangreiche Liste gefunden: http://www.techmalaya.com/2009/02/07/full-screen-text-editor-blogger/ . Es ist für Jeden was dabei.

Auf dem iPad nehme ich derzeit Writer, auf dem Mac habe ich mir WriteRoom testweise installiert. Beide Editoren speichern PlainText-Dateien in der DropBox.

Interessant fand ich auch den Online-Editor Writer. Den werde ich aber erst wirklich in Erwägung ziehen, wenn er die komplette Session ssl-verschlüsselt.

Ich weiß im Moment nicht, ob es nur wiedermal ein neues Spielzeug/Setup sein musste, um wieder ein wenig mehr Motivation fürs Schreiben zu generieren, oder es wirklich so ein „Ablenkungsding“ ist. Jedenfalls funktioniert es derzeit. Ganz gut sogar.

Autor

Ich bin Softwareentwickler und derzeit vor allem mit PHP und Webanwendungen beschäftigt. Nach 10 Jahren mit Drupal habe ich mich gerade frisch in Laravel verliebt. Jenseits dessen verteilen sich meine digitalen Interessen zwischen Python, diversen Linuxen und macOS.