nerdism

WordPress installieren mit wp-cli

Dieser Beitrag ist Teil 3 von 6 in der Serie wpcli

Dank wp-cli kann eine komplette WordPress-Website direkt von der Kommandozeile aus installiert werden. In diesem Beitrag werden die einzelnen Schritte dargestellt.

Zu Beginn muss die WordPress-Software heruntergeladen, die Dstei wp-config.php generiert und das Installationsprogramm ausgeführt werden, bei dem die Datenbank eingerichtet wird.

$ wp core download --path=$PWD/wp.bei3.net/ --locale=de_DE
Creating directory '/var/www/wp.bei3.net/'.
Downloading WordPress 5.2.3 (de_DE)...
Using cached file '/home/dirk/.wp-cli/cache/core/wordpress-5.2.3-de_DE.tar.gz'...
Success: WordPress downloaded.
$ cd $PWD/wp.bei3.net
$ wp config create --dbname=wpcli_demo --dbuser=wp --dbpass=eInPaSsWoRt \
    --locale=de_DE
Success: Generated 'wp-config.php' file.
$ wp core install --url=wp.bei3.net –title="wpcli demo" \
    --admin_user="derAdmin" --admin_email=wp@bei3.net
Admin password: $S2qaQgmK6EYxvEw0&

Das ausgegebene „Admin password“ sollte unbedingt notiert werden.
Nun werden die benötigten Plugins installiert und aktiviert.

$ wp plugin install --activate contact-form-7 redirection wp-updates-notifier
Installing Contact Form 7 (5.1.4)
Herunterladen des Installationspakets von https://downloads.wordpress.org/plugin/contact-form-7.5.1.4.zip …
Using cached file '/home/dirkr/.wp-cli/cache/plugin/contact-form-7-5.1.4.zip'...
Entpacken des Pakets …
Das Plugin wird installiert …
Das Plugin wurde erfolgreich installiert.
Activating 'contact-form-7'...
Plugin 'contact-form-7' activated.
# ...
Success: Installed 3 of 3 plugins.

Mit plugin list kann die Liste der installierten Plugins mit Versionnummer, Status und eventuell verfügbaren Updates.

$ wp plugin list
+-------------------------+----------+--------+---------+
| name                    | status   | update | version |
+-------------------------+----------+--------+---------+
| contact-form-7          | active   | none   | 5.1.4   |
| redirection             | active   | none   | 4.5.1   |
| wp-updates-notifier     | active   | none   | 1.4.4   |
+-------------------------+----------+--------+---------+

Wenn es noch ein alternatives Theme sein soll, wird auch das installiert und aktiviert.

$ wp theme install --activate travelify

Mit theme list kann die Liste der installierten Themes mit Versionnummer, Status und eventuell verfügbaren Updates.

$ wp theme list       
+--------------+----------+--------+---------+
| name         | status   | update | version |
+--------------+----------+--------+---------+
| travelify    | active   | none   | 3.0.4   |
| twentytwenty | inactive | none   | 1.0     |
+--------------+----------+--------+---------+

Zuletzt werden noch Konfigurationsoptionen gesetzt.

$ wp option update date_format "j. F Y"
$ wp option update default_ping_status closed
$ wp option update default_role author
$ wp option update gmt_offset 1
$ wp option update links_updated_date_format "j. F Y G:i"
$ wp option update posts_per_page 10
$ wp option update require_name_email 1
$ wp option update show_avatars 0
$ wp option update start_of_week 1
$ wp option update time_format "G:i"
$ wp option update uploads_use_yearmonth_folders 1
$ wp option update use_smilies 1
$ wp option update users_can_register 0
# ...

All diese Kommandos mit stehen in ähnlicher Form in einem Shell-Skript, mit dem Installationen schnell zu schaffen sind.

Die Grund-Installation ist erledigt, der Feinschliff an der Website kann im Browser erfolgen.

Series Navigation<< wp-cli – die BasicsSchnellzugriff auf WordPress-Installationen mit Aliases >>

Autor

Ich bin Softwareentwickler und derzeit vor allem mit PHP und Webanwendungen beschäftigt. Nach 10 Jahren mit Drupal habe ich mich gerade frisch in Laravel verliebt. Jenseits dessen verteilen sich meine digitalen Interessen zwischen Python, diversen Linuxen und macOS.